Projekt

Unser Projekt zu befasst sich mit der Finanzierung einer gemeinnützigen GmbH kurz gGmbH. Die gGmbH besteht aus 250 Gesellschaftern. Die gGmbH benötigt Finanzierungen in Form von Spenden oder Ähnlichem, um Ihr gemeinnütziges Projekt ins Leben zu rufen. Die gGmbH möchte in der Nähe einer Ladenstraße an einem U-Bahnhof ein Zentrum bzw. Treffpunkt für die Anwohner schaffen. Dort finden z. B. Veranstaltungen und gemeinschaftliches Kochen statt. Es sollen Speisen für rund 3 € angeboten werden uvm. Das alles soll die Gegend rund um der Ladenstraße und dem Kiez wieder beleben und somit auch die Ladenstraße zum Aufschwung verhelfen.

Der Treffpunkt soll in einer ehemaligen Bankfiliale gegenüber der Ladenstraße errichtet werden.

Nun meine Frage an euch: habt ihr irgendwelche kreativen Ideen woher die gGmbH noch Zuwendungen erhalten könnte bzw. wie wir potenzielle Spender auf das Projekt aufmerksam machen können. Fördermittel sind schon beantragt und das Stammkapital ist auch schon da, es werden jedoch noch viel mehr Gelder benötigt, um das Projekt zu verwirklichen.

Advertisements
Getaggt mit

5 Gedanken zu „Projekt

  1. jirka1972 sagt:

    Das Projekt an sich lässt sich für die ersten Schritte bestimmt umsetzen – aber ich glaube Du meinst hier nicht die Verwirklichung sondern die Beständigkeit/Langlebigkeit. – Eine Möglichkeit wäre z. B. einen Lesezirkel als Partner/Sponsor zu gewinnen:

    Ihr kennt es vielleicht aus Clubs, Cafés, Friseure oder Arztpraxen – diese bunten Wochenmagazine, die ständig vom Verleiher/Vermieter ausgetauscht werden.Dort einen Aufdruck auf der Schutzhülle mit Name, Kontaktdaten sowie Angebot des Projektes. Auf diese Weise wird eine breite Masse in Berlin und dem Stadtrand erreicht.

    Aber es gibt noch andere Ideen, die in meinem Hinterstübchen sitzen…

  2. kris sagt:

    Wer hätte den potentielles Interesse daran, dieses Projekt mit Geld zu unterstützen? Sei es geschäftlich (Stichwort: „Return on Invest“) oder aus privatem Interesse. Mal ans Denkanstoß

    • sepp3l sagt:

      gGmbH : ist nicht dazu befugt, Gewinne asuzuschütten. Aus steuerrechtlichen Aspekten ist es einer gemeinnützigen GmbH untersagt, Gewinne an die Gesellschafter zu veräußern. Die einzigen, die für Investments meiner Meinung nach in Frage kommen, sind Personen und Institute/Gesllschaften, die ein gemeinnütziges Interesse verfolgen und den Mehrwert nicht in einer Art des Roi’s beurteilen sondern in der Schaffung eines nachhaltigen, gemeinnützigen Angebots für die Zielgruppen und die Region. Im Allgemeinen sind Business Angels, Kooperationspartner oder private Investoren, ein guter Ansatz, wenn es um die Förderung rendite starker (in der Annahme bzw. Planung) Startups/Gesellschaften geht. Der Markt der Investitionen steht galube ich einem guten Angeboten (hoher ROI) einer breiten Nachfrage gegenüber. Von daher scheiden eine Vielzahl an potentiellen Investoren aus, da es sich um eine Art Non-Profit Unternehmen handelt (dies ist zwar nicht vollkommen richtig, gGmbH dürfen Gewinne erzielen, müssen sie allerdings wieder in gemeinnützige Projekte investieren). Von daher schränkt sich der Kreis der potentiellen Interessenten ein und es kommen nur Spender und Organisation in Frage, die einen Mehrwert in der Schaffung eines gemeinnützigen Wohles sehen, den i.d.R. der Staat geschaffen haben sollte.

      • kris sagt:

        Ach ok, überlesen. Gut, wie du sagst, da fallen natürlich einige weg. Aber gleichzeitig ist der Interessentenkreis so enger gesteckt und man weiß, auf wen man sich konzentrieren muss. Bin gespannt, was ihr erarbeitet!

  3. […] Bezug auf das Projekt der OTH, könnte man sich damit auseinandersetzen, ob dieser Ansatz auch für solch eine Unternehmung in […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: